Teilen
Nach unten
Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 22.03.18
Benutzerprofil anzeigen

Aufnahme verfahrensbeistand

am Do März 22, 2018 10:37 am
Hallo,
Gleich nachdem ich mein Zertifikat in der Hand hielt wollt ich natürlich loslegen und hatte mich bei 2 Familiengerichten beworben ich hatte sogar angegeben, das ich auch bereit bin erstmal als Umgangspfleger zu agieren, aber ich erhielt keine Nachricht.
Hat jemand einen guten Tip?
Mit besten Grüßen
Stephan
avatar
Anzahl der Beiträge : 2
Anmeldedatum : 22.03.18
Ort : Rüthen, im schönem Sauerland
Benutzerprofil anzeigenhttp://www.Vormund.nrw

Re: Aufnahme verfahrensbeistand

am Fr März 23, 2018 11:27 am
Hallo Stephan,
wie ich schon kurz in meinem Profil geschrieben hatte, Werbung ist alles.
Wir, meine Frau (Vormund) und ich hatten uns hingesetzt und unsere Werbung, nach meinem Abschluss, neu geordnet. Neue Internetseite, neue Visitenkarten, neue Briefvorlagen, neue verschiedene Flyer bis hin zu einem neuen Logo, alles aufeinander abgestimmt, selbst der Stempel ist optisch unseren Visitenkarten identisch (abzüglich Foto).
Und dann wie gesagt:
1. Bewerbungsschreiben ins Amtsgericht
2. kurte Zeit Später, ein erneuten kleinen Brief (mit 2-3 Visitenkarten), um noch einmal auf sich aufmerksam zu machen.   und
3.  dann persönlich ins Gericht und sich Vorstellen, bei allen Richtern, Rechtspflegern und in der Geschäftsstelle. Und da auch noch am besten einen Flyer in der Hand haben.

Gerade bin ich auch aus einem Gespräch von einem Richter gekommen (wenn ich in der Nähe bin fahre ich einfach vorbei und gehe spontan ins Gericht und schaue wer gerade da ist und für mich Zeit hat) und hatte über 40 Minuten bei diesem Richter gesessen.
Es war einfach nur ein tolles Gespräch und ich gehe davon aus, dass ich diesen Richter von mir Überzeugt habe und alles andere wird die Zeit bringen.

Was ich immer wieder bemerke, bei den Mitarbeitern des Familiengerichtes, wenn man sich Persönlich die Zeit nimmt und sich vorstellt. Ich stelle mich auch ein wenig unwissend und Frage auch immer, wer die einzelnen Rechtspfleger und Richter sind und arbeite jeden einzeln ab. Wer nicht da ist, ist nicht da, aber somit habe ich noch einmal einen Grund erneut ins Gericht zu kommen und mit jeder Anwesenheit wird man auch Bekannter.
avatar
Admin
Anzahl der Beiträge : 6
Anmeldedatum : 21.03.18
Ort : Berlin
Benutzerprofil anzeigenhttp://verfahrensbeistand.forenverzeichnis.com

Re: Aufnahme verfahrensbeistand

am So März 25, 2018 3:00 pm
Hallo Stephan,

ich hab mir erlaubt dein Thema in diese Kategorie zu verschieben. :-)
Ich denke ich hatte einfach Glück bei meinem ersten Fall. Beworben hab ich mich bei zwei Familiengerichten in Berlin, aber meine erste Berufung bekam ich dann von einem Richter eines ganz anderen Gerichts... Keine Ahnung, ob es in Berlin eine allgemeine Datenbank gibt in der ich jetzt drin bin, oder wie sonst der Richter an mich gekommen ist. Ich hab auch nur Bewerbungen geschrieben und war nicht persönlich irgendwo bisher. In Berlin sind es halt schon echt viele Richter... :-D Das hat mich ein bisschen abgeschreckt. Werd aber bestimmt auch immer mal ne Runde machen, wenn ich in der Nähe bin,
Ich denke für dich ist es sinnvoll, einfach immer mal wieder höflich nachzufragen und dir so quasi eine Antwort zu "erzwingen". Very Happy
Gesponserte Inhalte

Re: Aufnahme verfahrensbeistand

Nach oben
Befugnisse in diesem Forum
Sie können in diesem Forum nicht antworten